Wer bin ich und was bin ich nicht?  

Ich bin keine professioneller Fotograf, will dies auch gar nicht sein oder werden, sondern Amateur, der die Fotografie als Hobby betreibt.
Mir soll es nicht so wie vielen Amateur-Fotografen ergehen, die zwar über eine hervorragende Ausrüstung und auch großes Können verfügen, ihre Ergebnisse aber weitgehend unsichtbar im “Stillen Kämmerlein” eines Festplattengehäuses verstecken.
Neben dem Fotografieren ist mir auch die Bearbeitung meiner Fotos wichtig.
Auch der Wahlspruch, den eine Freundin stets betonte, nämlich “MAN LERNT NIE AUS” ist mir noch immer im Ohr.

 

Wie gestalte ich meine Bilder und wie überprüfe ich die Ergebnisse?

 

Ich versuche mich an die fotografischen Regeln zu halten, bin aber durchaus bereit diese Regel einmal zu brechen.  Diese Regeln, die der Internetseite “Spiegelreflexkamera-lernen” entliehen sind,  versuche ich dabei einzuhalten:
 

Kamera richtig einstellen

Objektiv richtig einstellen

Das Licht bewerten

Kameraeinstellunge1

Objektiveinstellungen

Licht lesen

Details im Motiv erkennen

Das Bild verbessern

Das Bild präsentieren

Motivdeteils

Bildverbesserung

Bild präsentation

Über meine Kamera versuche ich stets die Kontrolle zu behalten, vollautomatische Programmeinstellungen vermeide ich weitgehend.

Mit dieser Checkliste versuche ich meine Bilder zu beurteilen:

Checkliste


Ich fotografiere mit einer Canon EOS80D und mit einer CanonEOS700 D
 

Fotoausrüstung

Banner